direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungsprojekte mit Drittmittelfinanzierung
2018-2022
Doing Mini-publics: Translokalisierung der Politik -Sonderforschungsbereich „Re-figuration von Räumen“ (Sprecherin: Martina Löw) -am Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin u.a. -unter Begutachtung bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG),
Begehung ist erfolgt im April 2017, Entscheidung am 17. November 2017 -Teilprojektleiter
2014 - 2018
Innovations in Climate Governance: Sources, Patterns and Effects (INOGOV) -COST Action IS1309, Förderung für internationale Vernetzungsaktivitäten -am Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin in Kooperation mit University of East Anglia, Free University of Amsterdam u.a. -gefördert durch European Cooperation in Science and Technology (COST) -contributing expert
2012-2016
Innovationsgesellschaft heute. Die reflexive Herstellung des Neuen, Phase I+II -Graduiertenkolleg -am Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin -gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) -Mitantragsteller
2009-2014
Politikinnovationen. Entstehung, Entwicklung und Verbreitung von neuen Politikformen im Kontext sozial-ökologischer Transformationsprozesse: handelbare Berechtigungen und deliberative Verfahren im Vergleich [Innovation in Governance Research Group] -Nachwuchsforschungsgruppe (Hauptphase) -am Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€1.829.000) -Projektleiter
2008-2009
Politikinnovationen. Neue Politikformen für Nachhaltigkeit, Politikregime und sozialökologische Transformation: Analyse der Innovationsdynamik von ‚handelbaren Zertifikaten’ und ‚partizipativen Diskursen’ [Innovation in Governance Research Group] -Nachwuchsforschungsgruppe (Vorphase) -am Zentrum Technik und Gesellschaft der Technische Universität Berlin -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€60.000) -Projektleiter
2006-2009
System Innovations for Sustainable Development -Internationale Workshopreihe zur Entwicklung von Verknüpfungen zwischen “sustainability transitions research“ mit Komplexitätsforschung, Innovationsforschung und Politikforschung -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit Science Policy Research Unit, University of Sussex (SPRU, Brighton), University of Amsterdam, University of Rotterdam, Austrian Research Centre for Systems Research, CIRUS/Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology, IFZ/University of Klagenfurt -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€122.000) -Projektleiter
2002-2007
Transformation and Innovation in Power Systems (TIPS) -Nachwuchsforschungsgruppe -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW, Berlin), der Forschungsstelle für Umweltpolitik (FFU)/Freie Universität Berlin und dem Institut für Energie- und Umweltforschung (IFEU, Heidelberg) -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€1.218.000) -Doktorand, Leiter des Teilprojekts Innovation in Governance
2002-2005
Integrierte Mikrosysteme der Versorgung. Dynamik, Nachhaltigkeit und Gestaltung von Transformationsprozessen in netzgebundenen Versorgungssektoren -partizipativer Foresightprozess für den Elektrizitäts-, Gas-, Wasser- und Telekommunikationssektor in Deutschland -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit CIRUS/Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology, der Programmgruppe Mensch, Umwelt, Technik (MUT) am Forschungszentrum Jülich, der Science and Technology Research Group (STRG) der Daimler Chysler AG, dem Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität Köln und dem Wissenschaftlichen Institut für Kommunikationsdienste (WIK) -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€1.630.000) -Mitglied der Steuerungsgruppe, Leiter des Teilprojekts Governance
2001-2005
Evaluationsnetzwerk transdisziplinäre Forschung (Evalunet) -Entwicklung von Kriterien und Methoden zur Qualitätssicherung in der transdisziplinären Forschung anhand der detaillierten Auswertung von sechs Verbundforschungsprojekten -am Öko-Institut e.V. in Kooperation mit dem Institut für Sozial-ökologische Forschung (ISOE), dem Österreichischen Ökologie Institut (ÖÖI), dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und dem Katalyse Institut -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€990.000) -Projektleiter des Teilprojekts am Öko-Institut e.V.
2001-2003
Schnittstellenentwicklung für die Integration akademischer und praxisbezogener Forschung im Bereich Sozial-Ökologie -Analyse akademischer und praxisorientierter Formen der Wissensproduktion, internationale Workshopreihe zur Exploration von Kooperationspotenzialen zu Themen partizipative Produktentwicklung, Transformation von Infrastruktursektoren, hybride internationale Regime  -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit Austrian Research Centre for Systems Research, CIRUS/Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology, IFZ/University of Klagenfurt, Fundazione Enno Enrico Mattei (FEEM,Milano), Frijthof Nansen Institue (FNI, Oslo), Institute for Applied Systems Analysis (IIASA, Laxenburg), University of Maastricht (ICIS, MERIT), Ökologie Institut Österreich (ÖÖI, Wien), Stockholm Environment Institute (SEI, Stockholm), Science Policy Research Unit, University of Sussex (SPRU, Brighton), Interfakultäre Koordinationsstelle für Allgemeine Ökologie, Universität Bern (IKAÖ, Bern), University of Budapest -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€518.000) -Projektleiter
2000-2001
Institutionelle Innovationen im Bereich Energie und Stoffströme -Sondierungsstudie im Rahmen der Förderinitiative sozial-ökologische Forschung zu institutionenorientierter Forschungsthemen, beispielhaft für ökologische Produktentwicklung, die Energiedienstleistungsbranche und Beteiligung von NGOs in der internationalen Klimapolitik -am Öko-Institut e.V. -gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (€49.000) -Projektleiter
2000-2001
Klimaschutz durch Verhaltensänderungen – Potenziale sozialer  Motivationsstrategien in Baden-Württemberg -Analyse der Effekte sozialer Marketingstrategien und Erprobung eines „Energietagebuchs“ -am Öko-Institut e.V. -Gefördert vom Angebot im Rahmen des BWPlus-Programms (€120.000) -Projektmitarbeiter
2000-2001
Umsetzungsaspekte eines Quotenmodells für Strom aus erneuerbaren Energien -Analyse konkreter Optionen für die Einführung eines quotenbasierten Fördermodells für erneuerbare Energien -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) -gefördert durch das Baden-Württembergische Landesministerium für Umwelt und Verkehr (€115.000) -Projektmitarbeiter
1999-2000
Solarmarketing Oberrhein -Entwicklung von Instrumenten zur Unterstützung von Solarinvestitionen durch die Tourismusbranche -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit der Stadt Freiburg i. Brsg., Alter Alsace (Strasbourg), Handwerkskammer Basel -gefördert durch die EU Kommission im ALTENER Programm -Projektmitarbeiter
1999-2000
Erarbeitung und Umsetzung kommunaler Klimaschutzkonzepte: Analyse von Hemmnissen und Strategien vor dem Hintergrund eines liberalisierten Energiemarktes -Analyse der Optionen kommunaler Klimaschutzpolitik im liberalisierten Energiemarkt -am Öko-Institut e.V., in Kooperation mit International Council of Local Environmental Initiatives (ICLEI) -im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) -Projektmitarbeiter
    1999
Kommentierung des Gutachtens “Kernenergieausstieg und Klimaschutz in Baden-Württemberg“ -Analyse der Annahmen und Modellierungsmethoden für ein Gutachten, das durch die Akademie für Technikfolgenabschätzung (AfTA) erstellt wurde -am Öko-Institut e.V. -im Auftrag der Fraktion B90/Die Grünen im Landtag Baden-Württemberg (€3.000) -Projektmitarbeiter

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe